Veranstaltungskalender

1970
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
14151617181920
21222324252627
28293031123
45678910
11121314151617

Veranstaltungsprogramm

Quartalsprogramm der FES als PDF

Verteiler

Verteiler

Kompetenztraining für das eigene Engagement

Veranstaltungen zu diesem Thema

Alle Veranstaltungen

Erfurt · Dienstag, 26.09. 10:00 Uhr bis 27.09. 14:00 Uhr · Seminar

Im politischen Feld und in der medialen Darstellung von Politik geht es immer noch nicht gleichberechtigt zu. Welcher Politiker muss sich mit Aussagen zu seiner Garderobe, Frisur und der Organisation von Haushalt und Kinderbetreuung auseinandersetzen? Auch die Geschichte der Rhetorik, der Kunst, eine überzeugende (politische) Rede zu halten - ist nicht neutral - der Zugang zu Rednerschulen war privilegierten Männern vorbehalten. Diese 2000 Jahre kulturhistorische Prägung davon, was unter einem "Experten" zu verstehen ist, ist immer noch wirkmächtig - und zeigt sich in (unterschwelligen) Anfeindungen und Blockaden, wenn frau politisch agiert. Bleibt die Frage: wie damit umgehen? Welche hilfreichen (rhetorischen) Strategien gibt es, um auf die ganz eigene stimmige Art politisch zu überzeugen?

Seminarleiterin und Trainerin: Julia Lemmle ist Kommunikationstrainerin, Coach und Performerin. Sie konzentriert sich darauf, insbesondere Frauen* mit ihren eigenen Stärken und Ressourcen in Kontakt zu bringen und so ihren ganz eigenen Redestil zu finden.

Dieses Seminar ist nach dem Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz als Bildungsveranstaltung auf dem Gebiet der gesellschaftspolitischen Bildung anerkannt. Alle Informationen zur Bildungsfreistellung für Arbeitnehmer_innen und Arbeitgeber sind auf der Website des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport www.bildungsfreistellung.de erhältlich. Bitte beachten Sie, dass zur Nutzung von Bildungsfreistellung nach § 6 ThürBfG der Antrag mindestens acht Wochen vor Beginn der Bildungsveranstaltung schriftlich bei dem Arbeitgeber eingegangen sein muss.

Adresse:

Offene Arbeit Erfurt
Allerheiligenstraße 9
99084 Erfurt

Ansprechpartner:

Eva Nagler (erfmail@fes.de)

Erfurt · Montag, 16.10. 09:00 Uhr bis 17.10. 16:00 Uhr · Seminar

Wir benötigen mehr und vor allem mehr gute Geschichten. Geschichten, die den Zusammenhalt stärken, die Identifikation stiften, die uns im wahrsten Sinne begreifen lassen, wer wir sind und wie wir leben wollen. Wir Europäer_innen brauchen solche Narrative (insbesondere nach dem "Brexit"); Politiker_innen, Unternehmer_innen, Wissenschaftler_innen, Studierende brauchen sie - jeder Einzelne, der sich fragt, wo er steht und wohin er möchte.

Wer gut Geschichten erzählen kann, kann sich selbst gut präsentieren und komplexe Sachverhalte auf eine anschauliche Weise vermitteln. Gerade in der politischen Arbeit kann das Erzählen von Geschichten (oder "Storytelling") zur Schaffung von Identität und Vertrauen wirkungsvoll genutzt werden.
Wie erzählen sich Menschen überhaupt Geschichten? Gibt es Elemente oder Figurentypen, die sich epochenübergreifend antreffen lassen? Wie nutzt zum Beispiel die Wirtschaft narrative Techniken, um ihre Marken und Produkte mit packenden Geschichten zu verknüpfen und eine emotionale Bindung bei den Kunden zu erreichen?

Dieses Seminar will Einblicke in das Storytelling geben und Methoden zur wirkungsvollen Rhetorik beim Erzählen vermitteln. Die Teilnehmenden werden dazu unter anderem mit aktuellen Beispielen konfrontiert, simulieren eine storytellingbasierte Kampagne und lernen in einem Rollenspiel den Gott des Gemetzels kennen.

Seminarleiter und Trainer: Dr. Martin Beyer, Corporate Story & Creative Writing

Adresse:

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Thüringen
Nonnengasse 11
99084 Erfurt
Tel. 0361-59802-0, Fax 0361-59802-10

Ansprechpartner:

Eva Nagler (erfmail@fes.de)

Erfurt · Samstag, 04.11. 14:00 Uhr bis 05.11. 15:00 Uhr · Seminar

Wer das Sagen hat, hat die Macht! Sprache nimmt eine bedeutende Rolle ein: Sie informiert, manipuliert, beschreibt Situationen, konstruiert Realitäten, übermittelt Befindlichkeiten und Emotionen. Sie ist das Herzstück der menschlichen Kommunikation. Wie verhalten sich in Gesprächen Männer gegenüber Frauen und umgekehrt? Werden Frauen in der Kommunikation "untergebuttert", und wenn ja, wie geschieht das? Und wenn durch Sprache Macht ausgeübt wird, wie können Frauen durch ihr sprachliches Verhalten gegensteuern?

Neben Grundlagen und Übungen zur Kommunikation und Körpersprache werden im Seminar anhand von Beispielen Strategien für einen bewussten Umgang mit Sprache vorgestellt und geübt. Ziel ist es, sich in beruflichen und privaten Situationen sprachlich zu behaupten. Außerdem werden Möglichkeiten zum Umgang mit unfairen verbalen Angriffen und zum schlagfertigen Reagieren vorgestellt und eingeübt. Dabei orientiert sich das Angebot speziell an den Bedürfnissen von Frauen.

Seminarleiterin und Trainerin: Christiane Keller-Zimmermann, Diplom-Psychologin

Adresse:

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Thüringen
Nonnengasse 11
99084 Erfurt
Tel. 0361-59802-0, Fax 0361-59802-10

Ansprechpartner:

Eva Nagler (erfmail@fes.de)